Diätpillen – Nutzen und Risiken

Der Wunsch, auf einfache und effektive Weise sein Gewicht zu reduzieren, ist wohl jedem bekannt. So ist es kein Wunder, dass immer mehr Menschen zu Medikamenten greifen, welche einen schnellen und ‘schmerzlosen’ Erfolg versprechen.
Doch was verbirgt sich genau hinter diesen sogenannten Diätpillen, lassen sich wirklich positive Ergebnisse nachweisen oder muss man bei ihrer Einnahme auch mit Nebenwirkungen rechnen?

Diätpillen - Nutzen und Risiken

Appetitzügler

Zu der Kategorie der Diätpillen zählen unter anderem die Appetitzügler, welche durch den verschreibungspflichtigen Wirkstoff Sibutramin Sättigungssignale an das Gehirn sendet und zugleich den Energieverbrauch erhöht, indem unter anderem Stoffwechsel und Herzschlag zu größerer Aktivität angeregt werden. Doch genau hier liegt das Risiko dieser Mittel, denn der Eingriff in das Nervensystem kann schwerwiegende Begleiterscheinungen wie Bluthochdruck und Herzrasen haben. Oberflächlich betrachtet können Appetitzügler zwar kurzweilig durch die verminderte Nahrungsaufnahme auch zu der gewünschten Gewichtsreduktion führen, doch bereits nach einigen Wochen gewöhnt sich der Körper daran, das natürliche Hungergefühl stellt sich wieder ein und die Betroffenen greifen zumeist nach noch größeren Nahrungsmengen als zuvor und nehmen somit in relativ kurzer Zeit wieder zu.

Quellmittel

Eine weitere Sorte von Diätpillen sind die sogenannten Quellmittel, welche ähnlich wie Appetitzügler ein schnelles Sättigungsgefühl versprechen. Dieses wird durch Substanzen wie Kollagen, Zellulose und Ballaststoffe, welche sich im Darm und Magen ausdehnen, hervorgerufen. Doch auch Quellmittel können schwere Nebenwirkungen hervorrufen, vor allem, wenn sie nicht mit der notwendigen Flüssigkeitsmenge eingenommen werden. Verstopfungen, Blähungen sowie im schlimmsten Fall Darmverschluss können mit der Einnahme dieser Präparate einhergehen.

Fettblocker

Zu der dritten Kategorie von Diätpillen zählen die Fettblocker, welche, wie der Name schon sagt, dafür sorgen, dass der Körper Teile des durch die Nahrung aufgenommenen Fetts gar nicht aufnehmen kann. Frei verkäufliche Präparate enthalten natürliche Wirkstoffe wie das aus Krebstierpanzern erstellte Chitosan, welches besonders gut verträglich ist. Die Einnahme von Fettblockern ist nur bei starkem Übergewicht sowie unter ärztlicher Kontrolle zu empfehlen, denn dann lassen sich bei vergleichsweise geringen Risiken sichtbare Erfolge verzeichnen. Doch auch hier liegt die Gewichtsabnahme in der Regel nur bei etwa 4 Kilogramm, so dass das Idealgewicht ebenfalls ausschließlich durch das Zusammenspiel von regelmäßiger sportlicher Betätigung sowie gesunder Ernährung erreicht werden kann.

Fazit

Abschließend lässt sich festhalten, dass der Nutzen einer Einnahme von Diätpillen zumeist in keinem Verhältnis zu den Risiken und den zum Teil schwerwiegenden Nebenwirkungen steht!

Zwar können sie den Einstieg in ein längeres Abnehmprogramm erleichtern, da durch ihre Einnahme jedoch lediglich eine Gewichtsreduktion von durchschnittlich vier Kilogramm erzielt wird, ist es ohnehin notwendig, auf andere Methoden der Gewichtsreduktion zurückzugreifen. Langanhaltende Erfolge erreicht man nur durch die Umstellung auf eine gesunde Lebensweise, welche sich aus einer natürlichen und ausgewogenen Kost, regelmäßiger körperlicher Bewegung sowie ausreichend Entspannungsphasen zusammensetzt. Zudem sollte man für seine Essleidenschaft einen angemessenen Ersatz beispielsweise in Form von neuen, gesunden Freizeitbeschäftigungen suchen.

  • Philipp Freede 4 Nov, 2012 edit

    Super Artikel! Auf die angeblichen “Wunderpillen” sind wohl schon viel zu viele Menschen hereingefallen. Alles nur Abzocke und obendrein noch gefährlich. Da lob ich mir Texte, die mal wirklich aufklären und nicht irgendeinen Schrott als Zaubermittel zum Abnehmen bewerben. Was eben als einzige Möglichkeit dauerhaft hilft ist Sport und eine Ernährungsumstellung!

    Antworten

Hinterlasse einen Kommentar

Über uns

Auf dieser Seite findest Du alle Informationen, die Du für nachhaltige Gewichtsreduktion brauchst! Wenn dies Dein erster Besuch ist, schau Dir das folgende Video an, in dem Dir Jens und Isabell zeigen, wie man tatsächlich dauerhaft abnehmen kann:

Bauchfett verbrennen - So nimmst Du am Bauch ab!

Bauchfett verbrennen - So nimmst Du am Bauch ab!

Jeder kennt die überflüssigen Pfunde an Bauch und Hüfte nur zu gut. Egal wie konsequent man eine ...
Abnehmen mit Yokebe

Abnehmen mit Yokebe

Yokebe ist eine Aktivkost mit einer Nährstoffkombination, die spezielle Aktivproteine beinhaltet, u...
Abnehmen mit Suppen

Abnehmen mit Suppen

„Suppe zum Abnehmen“ das hört sich vordergründig sehr gut an; nur Flüssiges, ohne feste Besta...
Kaffee zum Abnehmen

Kaffee zum Abnehmen

Ob Bikinifigur im Sommer, ein Date oder eine besondere Party: Schlank sein und gut aussehen wollen a...
10 Tipps, wie Du Deinen Stoffwechsel anregen kannst

10 Tipps, wie Du Deinen Stoffwechsel anregen kannst

Mit Stoffwechsel werden viele chemische Prozesse im Körper bezeichnet, bei denen Stoffe in verwertb...
Abnehmen mit Zumba

Abnehmen mit Zumba

Zumba ist nicht ganz einfach zu erklären. Es entstand in den 90er Jahren. Entwickelt wurde es von A...
Abnehmen mit Zitrone

Abnehmen mit Zitrone

Der Zitrone wird bereits seit langer Zeit ein positiver Effekt auf die Fettverbrennung nachgesagt. O...
Abnehmen mit Almased

Abnehmen mit Almased

Die Almased-Diät basiert auf einem Eiweiß-Drink, bei dem anfangs auf Kohlehydrate verzichtet wird....
Die fünf größten Lügen beim Abnehmen

Die fünf größten Lügen beim Abnehmen

Alle Jahre wieder: Im Endspurt zu der perfekten Strandfigur wird alles versucht, die neuesten Diäte...
Abnehmen mit Milch und Milchprodukten

Abnehmen mit Milch und Milchprodukten

Eines der klassischen Lebensmittel, dem eigentlich keiner die Eigenschaft zum Abnehmen zutraut, ist ...
Mit Apfelessig abnehmen - So geht's

Mit Apfelessig abnehmen - So geht's

Apfelessig ist ein altbekanntes Hausmittel, das eine ganze Reihe von Eigenschaften hat, die für das...
Abnehmen mit Molke

Abnehmen mit Molke

Molke ist ein weiteres Produkt mit dem zur Gewichtsreduzierung beigetragen werden kann. Eigentlich i...
Wie kann ich abnehmen und schlanker werden ohne zu hungern?

Wie kann ich abnehmen und schlanker werden ohne zu hungern?

Mit folgenden Tipps und Erfahrungen wird mit Irrtümern aufgeräumt und die Initiative zur Gewichtsr...
Abnehmen durch Akupunktur

Abnehmen durch Akupunktur

Viele von uns kennen es - seit Jahren versucht man, von ein paar überflüssigen Pfunden weg zu komm...
Diätpillen - Nutzen und Risiken

Diätpillen - Nutzen und Risiken

Der Wunsch, auf einfache und effektive Weise sein Gewicht zu reduzieren, ist wohl jedem bekannt. So ...
Wie kann man schnell abnehmen?

Wie kann man schnell abnehmen?

Schnell abnehmen und das Gewicht anschließend dauerhaft halten - das ist der Wunsch vieler Mensch...
Abnehmen mit Schwimmen

Abnehmen mit Schwimmen

Jeder der sich schon einmal mit der Frage auseinandergesetzt hat, wie das Traumgewicht endlich errei...
Abnehmen mit grünem Tee

Abnehmen mit grünem Tee

In vielen Kulturen wird grünem Tee eine heilende Wirkung nachgesagt. Er soll sowohl freie Radikale ...
Abnehmen mit Ingwer

Abnehmen mit Ingwer

Es gibt tausende verschiedene Arten sein Gewicht zu reduzieren, eine davon ist das Abnehmen mit Ingw...
Blitzdiät - Sinn oder Unsinn?

Blitzdiät - Sinn oder Unsinn?

Eine Blitzdiät ist eine äußerst schnelle Methode um Gewicht zu verlieren und wird deshalb auch Cr...
Wie bekommt man die richtige Motivation zum Abnehmen?

Wie bekommt man die richtige Motivation zum Abnehmen?

Ein Hauptproblem beim Wunsch der Gewichtsreduzierung ist es, sich richtig zu motivieren und die Moti...
Abnehmen mit Artischocken

Abnehmen mit Artischocken

Die Artischocke (Cynara cardunculus und Cynara scolymus) ist eine Kulturpflanze, die zur Familie der...